Musik und Natur

Offenes Arbeiten

Die Krabbelgruppe bietet mehrere Funktionsräume, in denen die Kinder verschiedenste Aktivitäts- und Entdeckungsmöglichkeiten vorfinden. Zu bestimmten Zeiten können sie frei wählen, in welchen Räumen sie sich aufhalten wollen. Die Räume sind mit ansprechenden, vorbereiteten Materialien ausgestattet, was die Kinder herausfordern soll selbstständig zu agieren. Dieser Freiraum, der den Kindern zur Verfügung gestellt wird, begünstigt sowohl die Persönlichkeitsentwicklung als auch das Selbstvertrauen und die Selbstwirksamkeit.

Musikerziehung

Der Schwerpunkt der Krabbelgruppe liegt in der Musikerziehung. Das besondere an der Musik ist, dass sie Körper und Geist der Menschen gleichzeitig anspricht. Die Zentren für Lernen, Sprache, Gedächtnis, Kreativität und Emotionen werden aktiviert. Keine andere Aktivität schafft es, das Gehirn so umfassend anzuregen.

Was die Pädagoginnen mit den Kindern machen:

  • Lieder singen
  • Musik hören
  • unterschiedliche Stimmerfahrungen machen
  • spielerischer Umgang mit Sprache und Sprachmelodie
  • Tanz und Bewegung zur Musik
  • verschiedene Instrumente kennenlernen und ausprobieren
  • Spiele zur Entwicklung des Rhythmusgefühls
  • zur Musik malen
  • Klanggeschichten spielen
  • Gefühle musikalisch ausdrücken

Durch diese Aktivitäten lernen die Kinder genauer zuzuhören, Dinge besser wahrzunehmen und sich zu konzentrieren. Des weiteren beeinflusst Musik die Sprachentwicklung positiv, spiegelt Gefühle wider und hilft beim entspannen. Gemeinsam musizieren stärt das Zusammengehörigkeitsgefühl und macht ganz einfach Spaß.

Natur erleben

Begegnungen mit der Natur fördern die gesunde Entwicklung der Kinder. Die Natur bietet viele Entdeckung- und Erfahrungsmöglichkeiten, welche die Sinne, die Körperwahrnehmung und den Verstand der Kinder anregen.

Aktivitäten an der frischen Luft:

  • vielfältige Begegnungen mit und in der Natur
  • respektvollen Umgang mit der Natur und ihren Lebewesen
  • Pflege und Beobachtung von Pflanzen und Tieren
  • Zusammenhänge in der Natur begleitet von Sachbüchern lernen
  • Gesetzmäßigkeiten der Natur erkennen
  • Beobachtungen bei Spaziergängen und im Garten

Körper- und Gesundheitspflege

Körperbewusstsein ist die Grundlage für Selbstbewusstsein. Den Kindern soll Körperpflege und Gesundheitsbewusstsein als etwas Selbstverständliches vermittelt werden. Dadurch sollen die Kinder eine positive Grundhaltung zum eigenen Körper erhalten.

Die Kinder sollen:

  • Eigene Bedürfnisse erkennen
  • Signale des Körpers deuten und zulassen
  • Vielfältige Sinneserfahrungen machen (Schmecken, Riechen, Hören, Tasten und Sehen)
  • Gesunde Ernährung erhalten

Sonstige Schwerpunkte ergeben sich oft aus den Ideen der Pädagoginnen oder den Interessen der Kinder. Diese werden dann Situationsbedingt in die Arbeit eingebaut, was sich von Zeit zu Zeit auch zu einem richtigen Projekt entwickeln kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kontakt